start Album Songs Writers-Corner Portrait Martin Schaffner
Musik & Texte
     

Valérie_1

Format Grösse Länge (Min.) Sample
Titel hören/herunterladen mp3 6.36 MB 3.27
Songtext
Über dieses Lied
Valérie

Valérie, gib mer dini Hand
Ha meh Glück als Verstand
Nur dä Tag i muess wieder go
Wieder uf und dervo
Valérie, i ha ders geschter scho gseit
Du bisch die Schönschti wit und breit
Valérie, i ha das immer ehrlech gmeint. 

Valérie, ghörsch de Lärm vo der Stross
Und du weisch es goht los
Wien es Füür und es zittere Wänd
Warum hebsch mini Händ
Lo mi los, du weisch, das isch hüt mi Wäg
Wenn i die Maske nümme träg
Valérie, denn chumm i zrugg und blieb bi dir.

Valérie, ghörsch der Räge im Gras
Und du frogsch mi für was
Und warum, warum isch das so
weiss doch keine wieso
Valérie, du frogsch warum hanis gseit
Säg hesch dus würklech scho bereut
Valérie, i ha das alles nid so gmeint.

Valérie, bin es Schiff uf em Meer
Bi uf Kurs chrüz und quer
Und mis Lied, wo im Sturmwind verhallt
Schmöckt nach Sunne und Salz
Valérie, i ha mers lang überleit
Au wenn der Wind sech wieder dreit
Valérie, bald bin i zrugg und bliib bi dir. 
Was soll ich sagen? Ein einfaches Lied, etwas unwirsch und zärtlich zugleich. Von einem Liebeslied zu reden, wäre übertrieben. Als Pascal die akustischen Gitarren eingespielt hatte, war ich richtig entzückt. Ich kannte ihn vorher nur von seinen Auftritten mit der doch eher lauten Moondog Show.
Beteiligte Musiker
Walter Keiser: Schlagzeug
Bänz Oester: Bass
Pascal Biedermann: Akustische Gitarren,
Slide und Solo
Martin Schaffner: Gesang, zusätzliche
akustische Gitarren

Aufnahmen: Schlagzeug und Bass 1999
West Side Studios Uetendorf;
alles andere Homerecording



Songs Übersicht